Wasser ist Leben

Wir können es uns nicht vorstellen, nachdenken  über was wir mit Wasser machen. Wir öffnen einen Wasserhahn und voila da ist es; leckeres frisches klares Trinkwasser. Wir benutzen es,  zum trinken, zum duschen (waschen), den Abwasch zu machen und die Toilette zu spülen. Hier un d da wird diskutiert, ob wir die Verwendung von Schmutzwasser (Regenwasser) zum Spülen der Toilette fördern sollten. In Südafrika hat sich das seit ca. 3 -4 Jahren sehr verändert. Kapstadt wurde in diesem Jahr Kandidat, um die erste Metropole zu werden, die nicht genugend Trinkwasser für ihre Bewohner haben würde. D-Day war der 21. April, glücklicherweise wurde dies von der südafrikanischen Regierung angepasst. Der Regen sollte zwischen April und August wieder fallen. Sollte in diesem Fall mit einem Kapital S, sonst sieht es für 2019 noch schlechter aus.

Der Süden Südafrikas hat mit wenigen Niederschlägen zu kämpfen. Dieser Niederschlag ist von entscheidender Bedeutung für die Bauern, aber auch für die Einwohner von Kapstadt und die umliegenden Städte. Im Westkap gibt es eine Reihe von Staudämmen, die den Bewohnern und Bauern Trinkwasser und Bewässerungswasser zur Verfügung stellen müssen. Der Regen sorgte dafür, dass bis 2014 genügend Wasser für alle Bewohner und Bauern zur Verfügung stand. In 2015 gab es zum ersten Mal nicht genug Regen und in den Jahren 2016 und 2017 wurde es nicht besser. Einige der Dämme haben nur 17% der Menge, die darin enthalten sein sollte. Sehen Sie sich das Video über den Wasserstand in einer Reihe von Staudämmen an. Ich weiß, dass die Musik ein bisschen dramatisch ist, aber die Ernsthaftigkeit der Situation lässt mich hin und wieder etwas schlucken. Das Video dauert 2 Minuten.

Bauern in der Region (Wein, Zitrus, aber auch Rooibos und Buchu) dürfen nur jeden anderen Tag bewässern. Die Landwirte, die sich entschieden haben, organisch zu arbeiten, erhalten aufgrund ihrer guten Bewässerungsmethoden (Tropfbewässerungssysteme) eine weitere Ernte mit einer Effizienz von 80 Prozent (im vergleich mit 2015). Bauern, die konventionell arbeiten nur noch 20-30 Prozent. Skimmelberg in Clanwilliam hat vor vielen Jahren beschlossen, organisch zu wachsen. Das war in vielerlei Hinsicht eine richtige Entscheidung. Nicht nur für die Natur und die Umwelt, sondern auch dafür, dass mit dem knappen Wasser genug geerntet werden konnte, um die Menschen in ihrer Gemeinde weiterhin mit Arbeit zu versorgen.

Einwohner von Kapstadt haben mit 50 Litern Wasser pro Person und Tag zu tun. Das ist, was wir (im Durchschnitt) pro Dusche verbrauchen. Wir verbrauchen im Durchschnitt 121 Liter pro Person und Tag. Jedes Mal, wenn ich aus Südafrika zurück bin und eine gute Zeit unter der Dusche habe, schäme ich mich ein wenig. In Kapstadt öffnest du die Duscharmatur und kommst darunter, du machst deine Haare und Körper nass und schließt den Wasserhahn. Alles rein und dann abspülen. Wenn Sie sehr effizient wirken brauchen Sie nur 1 Minute oder 8,7 Liter. Kleine und große Nachricht (gelb oder braun). Gelb spült man nicht weg, braun natürlich. Am effizientesten ist Braun über Gelb :). Der durchschnittliche südafrikanische Mann wäscht sich nach dem Wasserlassen nicht die Hände. Die Zeiten, in denen ich meiner Frau meine Unzufriedenheit ausdrückte, sind zahllos.  Ich verstehe jetzt warum, wieder ein Liter. Nach dem Duschen ist das übrigens der sauberste Fleck des männlichen Körpers. Eine saubere Unterhose und drüben eine (saubere) Hose, wie kann das jetzt dreckig werden. 🙂

Leider können wir Afrika nicht helfen, aber ich hoffe, dass dieser Artikel uns das kostbare Wasser ein wenig bewusster macht und wie leicht wir damit umgehen können.

Morgen gibt es hier wahrscheinlich wieder Regen.

Please follow and like us:
Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.