Was verursacht eine Blasenentzündung

Eine Blasenentzündung wird meist durch Bakterien verursacht. Oft leben die Bakterien im Darm und treten durch die Harnröhre in die Blase ein. Normalerweise verlieren wir die Bakterien, die es beim Wasserlassen weg waschen. Aber manchmal, wenn wir die Blase nicht vollständig machen, bleiben einige Bakterien im Blase. Außerdem kann eine Blockade Schwierigkeiten beim vollständigen Entleeren der Blase verursachen. Zum Beispiel ein Nierenstein oder eine vergrößerte Prostata. Auch Diabetes oder eine sexuell übertragbare Krankheit kann eine Zystitis verursachen. Die häufigste Ursache ist jedoch die Escherichia coli (E. coli) Bakterien.

BlasenentzündungWenn wir alles zusammenfassen , dann können diesen die Ursachen für eine Blasenentzündung sein:
– Infektion mit einem Darmbakterien (E. coli)
– Sex oder eine sexuell übertragbare Krankheiten
– Nierensteine
– Vergrößerung der Prostata
– Hygiene
– Zu wenig zu trinken

Nehmen wir die am häufigsten vorkommende einmal vor.

Infektion mit dem E-coli-Bakterium.
Dies ist die häufigste Ursache für eine Blasenentzündung. Escherichia coli oder E. coli ist eine Gruppe von Bakterien, die im Darm von Menschen und Tieren natürlich vorhanden ist. Im Dickdarm ist E. coli nützlich, weil es das Auswachsen von anderen schädlichen Bakterien verhindert. Außerhalb des Darms, ist es jedoch ein gemeines Tier, dass durch den Harnleiter in die Blase ermöglichen kann, um da eine Infektion zu verursachen.

Der Abstand zwischen dem Anus, die Vagina und dem Eingang der Harnröhre ist bei Frauen klein. Als Ergebnis können Bakterien leicht in die Vagina oder der Harnröhre kommen. Wenn sie die Blase durch die Harnröhre erreichen, wächst die Bakterien sehr schnell. Sie heften sich an der Blasenwand und verursachen eine Infektion. Bei Frauen ist die Harnröhre kürzer als bei Männern, dadurch ist die Chance auf eine Blase Infektion bei einer Frau größer als die eines Mannes.

Sex oder sexuell übertragbare Krankheit (STI)
Jetzt nicht sofort in ein Zölibat Leben gehen. Während Sex können Bakterien, durch die Beweging,  leichter in die Harnröhre kommen. Oft muss man sich nur an die Keime des neuen Partners gewöhnen. Wechselnde Partner können jedoch die Chancen auf einer Blasenentzündunger erhöhen. Auch passiert es dass wir mehr und leidenschaftlicher Sex zu Beginn einer neuen Beziehung haben. Das Kondom verhindert nicht eine Blasenentzündung, die durch dieses verursacht wird, aber natürlich verhindert es eine Blaseninfektion durch ein STI oder das Erhalten eines STI im Allgemeinen. Die Blase wird hauptsächlich durch eine Chlamydia infiziert. Für Frauen ist es schwer die Symptome zu unterscheiden. Wenn Sie denken, Sie haben chlamydia lassen Sie dass immer überprüfen beim Arzt.

Nierensteine
Eine Blockierung der Harnwege, beispielsweise durch einen Nierenstein , kann die Blase entleeren erschweren. Die Folge davon ist, dass Urin dort zurückbleibt. Bakterien bekommen die Zeit ihres Lebens und werden sich schnell vermehren.

Diabetes
Menschen mit Diabetes können leichter eine Blasenentzündung bekommen. Forschung (Prof. dr. A. Hoepelman) hat ergeben, dass das Bakterium sich dann dreimal besser an die Blasenwand befestigen können. Die weißen Blutkörperchen werden mehr Schwierigkeiten begegnen um  ihrem Bestimmungsort zu erreichen.

Prostata
Wie bei Nierensteinen kann eine vergrößerte Prostata die Ursache für eine Blockade sein. Stellen Sie sich vor, dass die Prostata ein Schwamm mit kleinen Kanälen ist, die in ein Gummiband passt. Mit dem Alter des Mannes, wird die Prostata größer, aber nicht das Gummiband. Das Gummiband drückt auf die Kanäle, was es schwieriger macht, zu urinieren und der Fluss ist weniger stark. Die Folge kann sein, dass Urin in der Blase zurückbleibt.

Hygiene
Verwenden Sie nicht zu viel Seife, Shampoos oder Spezialreiniger. Weniger ist in diesem Fall besser. Waschen mit sauberem Wasser ist in der Tat ausreichend. Dadurch bleibt der pH-Wert auf normalem Niveau. Auch synthetische Unterwäsche bieten eine brütende Umgebung, die eine ideale Umgebung für die Bakterien ist um schnell zu wachsen.

Trinken
Wir alle wissen, dass wir trinken müssen. Eineinhalb bis zwei Liter pro Tag ist die allgemeine Meinung. Auch wenn Sie nicht genug trinken wird Urin produziert, denn dies ist das einzige Transportmittel für den Abfall die Leber und die Nieren aus unserem Blut filtern. Das Problem ist, dass es weniger Urin ist und die bleibt viel länger in der Blase. Das Signal, das die Blase voll ist, dauert viel länger. Eine schöne Umgebung für Bakterien um in Frieden zu vermehren. Durch das genug Trinken wird die Blase sich selbst ausspülen. Durch Buchu Tee zu trinken, verwenden wir gleich der Desinfektion Eigenschaften die dazu beitragen die Blase sauber zu halten.

Veröffentlicht am Schreib einen Kommentar
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.